Schwierige Gesprächssituationen konstruktiv meistern - Konfliktmanagement für Wissenschaftler/innen

TitleTimeRoomTeacher
Schwierige Gesprächssituationen konstruktiv meistern (Konfliktmanagement)22.02.2017 09:00 - 17:00Dahlem Research School, Hittorfstraße 16, Room 004Dr. Klinkhammer, Monika

Dieser Workshop musste leider abgesagt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Der Workshop ist erneut geplant für Mittwoch, den 5. Juli 2017, 9-17 Uhr.

Zielgruppe

NachwuchsgruppenleiterInnen, JuniorprofessorInnen, Postdocs

Ziele

Führung ist Konfliktmanagement: Wissenschaftler/innen müssen eine Vielzahl von fachlichen, persönlichen und organisatorischen Herausforderungen bewältigen. Um die komplexe und vielschichtige Rolle und die damit verbundenen Anforderungen und die Aufgabenvielfalt in einer den subjektiven Bedürfnissen ebenso wie den organisatorischen und inhaltlichen Erfordernissen entsprechenden, adäquaten Weise zu gestalten, bedarf es einer permanenter Selbstreflexion und eines situationsangemessenen Konfliktmanagements.

Die Teilnehmer/innen reflektieren im Workshop die mit der Berufsrolle und ihren Führungsfunktionen verbundenen individuellen Fragestellungen im Hinblick auf ihr eigenes Konfliktmanagement auch unter Berücksichtigung der hierarchisierten Geschlechterverhältnisse im Hochschulkontext. Sie erweitern im Workshop ihre Kenntnisse zur Konfliktmanagement. Sie erarbeiten die für sie spezifischen Konfliktfelder sowie entsprechende Beispielsfälle aus ihrer Führungspraxis. In Fallbesprechungen (unter Supervision) entwickeln sie nachhaltige Handlungsstrategien und Lösungsansätze für diese Konfliktsituationen.

Inhalte

  •  Einführende Grundlagen zum Konfliktmanagement: Eskalationsstufen im Konfliktgeschehen, Schritte zur Diagnose von Konflikten, Phasen des kooperativen Konfliktgesprächs,
  • Berufsrollenspezifische Konflikte: Reflexion der Rollenvielfalt und Rollenwidersprüche von Wissenschaftler/innen sowie durch die Führungsfunktion und Hochschulkultur und Gender bedingtes Konfliktpotenzial
  • Sensibilisierung für die differenten Interessen, Erwartungslagen und Anliegen der Konfliktbeteiligten
  • Gesprächsführungs- und Vermittlungskompetenz (z.B. Regeln und Strategien für Konfliktgespräche, Ablauf und Phasen eines Vermittlungsgespräches, Mediation als Prozess)
  • ggf. Fallbesprechungen mit Supervision oder ggf. teilnehmerorientierte Rollenspiele

Methoden

Reflexion des eigenen Konfliktmanagements, Präsentation, Moderation, Lehrgespräche, Reflexion und Diskussionen, Rollenspiele, Fallbearbeitung mit Feedback und supervisorischer Unterstützung, Gruppen- und Einzelarbeit, Kollegialer Austausch, Teilnehmerorientierung, Prozess und Ressourcen orientiert.

Wichtige Hinweise

Das Programm wird an den Bedürfnissen der Teilnehmer/innen und am Gruppenprozess orientiert gestaltet und einzelne Bausteine und Methoden ggf. verändert.

Course Language: 
German
Work Units: 
8
Pdf template: 
RDP (de)
Instructor: 
Dr. Monika Klinkhammer